Digitales Regionalforum Baden-Württemberg am 23.11.2021

Digitales Regionalforum Baden-Württemberg am 23.11.2021

Dienstag, den 23.11.2021

10:00 - 15:00 Uhr

Online

Das Deutsche Vergabeportal setzt die bundesweite Veranstaltungsreihe für Vergabepraktiker rund um das Thema E-Vergabe als digitale Veranstaltung fort.
Die elektronische Vergabe gehört in vielen Organisationen in Baden-Württemberg bereits zum Tagesgeschäft.
Aktuelle Rechtsprechung im Vergaberecht sowie zahlreiche praxisrelevante Beschlüsse von Nachprüfungsinstanzen zeigen die Vielfalt und Komplexität des Themas.

Die Vorträge bieten einen kompakten Überblick über die wichtigsten Aspekte für einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in die E-Vergabe:

  • Vergaberecht: Rechtsvortrag eines Fachanwalts für Vergaberecht über die aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Vergaberecht, E-Vergabe und der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO)
     
  • Best-Practice: Erfahrungsbericht einer Vergabestelle aus Baden-Württemberg über die Einführung der E-Vergabe sowie
     
  • Vorstellung der E-Vergabe im Einsatz mit dem Deutschen Vergabeportal (Durchführung eines Vergabeverfahrens im System).

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlichen Vergabestellen sind die Veranstaltungen des Deutschen Vergabeportals eine Möglichkeit, sowohl von Experten über die E-Vergabe informiert zu werden als auch wertvolle Praxistipps zur Einführung der E-Vergabe zu erhalten.

Den Teilnehmern werden grundlegende Kenntnisse der unterschiedlichen Vergabeverfahren vermittelt und haben auch die Möglichkeit sich mit den Experten über Beispiele und Probleme ihres Vergabealltags auszutauschen.
Zum Ende der Veranstaltung wird es eine moderierte Fragerunde geben, bei der alle Experten zu Ihrer Verfügung stehen.

Jeder Teilnehmer erhält ein Belegexemplar des Handbuches "E-Vergabe".

Das digitale DTVP-Regionalforum kostet pro Teilnehmer 49,-€ zzgl. MwSt.

Für DTVP-Kunden ist die Anmeldung für einen Teilnehmer pro Vergabestelle kostenlos.

Stornierung
Eine Stornierung ist kostenfrei bis 10 Wochentage vor der Veranstaltung möglich, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Ersatzteilnehmer können selbstverständlich benannt werden. Wir behalten uns Terminabsagen aus organisatorischen Gründen vor. In diesem Fall erhalten Sie die bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Zur Anmeldung

Veranstalter: DTVP Deutsches Vergabeportal GmbH