Zurück zur Kursübersicht

Neu in der Vergabestelle (3-tägig)

Direkt zur Anmeldung

Wenn man neu in einer Vergabestelle ist, erscheinen die damit verbundenen Aufgaben oft überwältigend. Neben der Kenntnis der rechtlichen Grundlagen ist auch die korrekte praktische Durchführung der Vergabeverfahren von entscheidender Bedeutung. Hinzu kommt die zwingende digitale Abwicklung der Vergabeverfahren und damit auch die Kenntnis des entsprechenden softwaregestützten Fachverfahrens.

Das Seminar ist für Neulinge oder nach einer längeren Pause wieder einsteigende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer Vergabestellen geeignet. Die Seminarthemen geben einen guten Überblick über alle relevanten Schwerpunkte.

KURSINHALTE

Das neu konzipierte Seminar bietet in drei Tagen eine komprimierte Einführung in das Vergaberecht, veranschaulicht anhand von Fallbeispielen die praktische Handhabung von Beschaffungsvorgängen und vermittelt die Grundlagen für die digitale Abwicklung von Vergabeverfahren über den Vergabemarktplatz und das Vergabemanagementsystem. Das Seminar vermittelt damit die notwendigen Grundlagen für „Neueinsteiger“ in der Vergabestelle.

Das Seminar hat folgende Inhalte:

 — TAG 1 —

Grundlagen des Vergaberechts

  • Was ist Vergaberecht?
  • Welches sind die Grundprinzipien des Vergaberechts?
  • Wo und wie ist das Vergaberecht geregelt?

Grundlegende Weichenstellungen im Vergabeverfahren

  • Warum ist die Schätzung des Auftragswertes wichtig?
  • Wie schätze ich den voraussichtlichen Auftragswert richtig?
  • UVgO, VOB/A, VgV, KonzVgV, SektVO – was gilt eigentlich wann?

Verfahrensarten im Oberschwellenbereich

  • Offenes Verfahren
  • Nichtoffenes Verfahren
  • Verhandlungsverfahren mit und ohne Teilnahmewettbewerb

Verfahrensarten im Unterschwellenbereich

  • Direktkauf
  • Öffentliche Ausschreibung
  • Beschränkte Ausschreibung mit und Ohne Teilnahmewettbewerb
  • Verhandlungsvergabe mit oder ohne Teilnahmewettbewerb

Grundsätze zur Wahl der Verfahrensart, insbes.

  • Wertgrenzenerlasse
  • Dringlichkeit
  • Alleinstellungsmerkmal

 

 — TAG 2 —

Grundzüge der digitalen Abwicklung des Vergabeverfahrens (Teil 1)

  • Vergabemanagementsystem
  • Vergabemarktplatz

Grundzüge der digitalen Abwicklung des Vergabeverfahrens (Teil 2)

  • Vergabemanagementsystem
  • Vergabemarktplatz

Einzelaspekte des Vergabeverfahrens

  • Leistungsbeschreibung
  • Eignungskriterien
  • Wertungskriterien

 

— TAG 3 —

Rechtssicherheit trifft auf E-Vergabe

  • Digitale Vergabeakte
  • Dokumentation von Verhandlungen
  • Direktkauf

E-Vergabe als Arbeitshilfe

  • „Kniffe“ bei der E-Vergabe
  • Fehlervermeidung und Fehlerheilung
  • Strategien für den Streitfall

Förmlichkeiten in Umgang zwischen Vergabestelle und Bieter

  • Grundsätze der Kommunikation
  • Sonderfall Verhandlungsverfahren
  • Bieterfrage, Rüge und Nachprüfungsverfahren

ABLAUF

Der Kurs beginnt täglich um 09:00 Uhr, wobei wir Sie bereits ab 08:30 Uhr in unseren Räumlichkeiten mit einem kleinen Begrüßungssnack willkommen heißen.

Neben mehreren kleinen Pausen bieten wir Ihnen ab 12:00 Uhr eine einstündige Mittagspause, in der wir Ihnen in unserem eigenen Restaurant, der Kauerei, ein kulinarisches Mittagessen servieren. Zudem haben Sie dort Gelegenheit, Ihre Eindrücke, Erfahrungen und Fragen untereinander auszutauschen.

Die Veranstaltung endet an Tag 1 und Tag 2 gegen 16:30 Uhr. Am dritten Tag endet die Veranstaltung bereits gegen 15:00 Uhr, so dass Sie bequem die Rückreise antreten können.

jetzt anmelden

  • Datum auswählen:
Menge Gesamt:

von: cosinex GmbH

  • Gesundheitscampus-Süd 31
  • 44801 Bochum
  • Deutschland

Kurstermine

  • 19.03.2024 09:00   -   21.03.2024 15:00
  • 18.06.2024 09:00   -   20.06.2024 15:00
Veranstaltung teilen
Zum Kalender hinzufügen